3D Renderings

fotorealistische Stills & Animationen

Produktfoto Herrenuhr

3D Visualisierung von Produkten in Form von fotorealistischen 3D Renderings und Animationen sind für viele Unternehmen nicht mehr wegzudenken. Modernste Technik und der rasante Fortschritt im Bereich 3D Renderings und 3D Visualisierung bieten immer mehr Möglichkeiten um Prototypen oder fertige Produkte fotorealistisch auf Bildern, in Animationen oder im virtuellen Raum darzustellen. 

Professionelle 3D Renderings lassen sich mit bloßem Auge nicht von einem echten Foto unterscheiden, bieten darüber hinaus aber eine Vielzahl von Vorteilen gegenüber klassischen Produktfotos. Anders als in der Fotografie sind die Möglichkeiten der Produktvisualisierung in 3D nur durch die eigene Vorstellungskraft begrenzt. Ganz ohne logistischen Aufwand und mit grenzenloser Flexibilität lässt sich dank modernster Technik nahezu jede Idee in Form von gerenderten Stills oder fotorealistischen 3D Animationen umsetzen.

Ihr Profi für

Produktvisualisierung

3D Visualisierung ist virtuelle Fotografie:

Auch wenn die Produktion von 3D Renderings auf den ersten Blick nur wenig mit der klassischen Fotografie gemeinsam hat, gibt es doch zahlreiche Parallelen zwischen diesen beiden Gebieten. Denn obwohl die 3D Visualisierung primär am Computer und innerhalb verschiedener Softwarepakete stattfindet, und nicht mit einer Kamera in einem Fotostudio, so sind viele der Arbeitsschritte doch nahezu identisch. 

Ebenso wie der klassische Fotograf, muss auch der 3D Artist oder die 3D Agentur beim Erstellen der Renderings auf den richtigen Lichtaufbau, die Wahl des passenden (virtuellen) Objektivs und der Perspektiven, so wie auf einen harmonischen Bildaufbau achten. Renderengines und  professionelle 3D Software für Modeling, Texturing und Lighting sind nur Werkzeuge, die erst in den Händen eines professionellen 3D Artists Ihre ganze Macht entfalten können.

Denn nicht die Software schafft das finale Produkt, sondern der 3D Artist dahinter. Um absoluten Fotorealismus bei der Visualisierung von Produkten zu erzielen ist es also wichtig, nicht nur die richtigen 3D Softwarepakete zu beherrschen, sondern auch ein Auge für Bildaufbau, Lichtstimmung, und Perspektiven zu haben. Nur durch die Anwendung gewisser fotografischer Grundregeln lassen sich fotorealistische 3D Visualisierungen und Renderings erzielen, die von echten Fotos nicht zu unterscheiden sind.

Erfahrung & Know How in der

3D Visualisierung von Produkten!

Uhrenfotografie-Damenuhr

Durch meine langjährige Erfahrung in der Produktfotografie von Uhren (national & international), weiß ich worauf es bei guten Produktfotos ankommt. Dieses Wissen nutze ich, um auch im Bereich CGI (Compouter Generated Images) glaubhafte und täuschend echte 3D Modelle, Animationen und Produktvisualisierungen für Sie zu erstellen.

Diese 3D Renderings und Modelle eignen sich nicht nur für den Einsatz als klassisches Produktfoto – sie können beispielsweise auch als als virtuelle Vorschau für Ihr Produkt, in einen 3D Konfigurator auf Ihrer Seite integriert werden.

Uhrenfotografie-Damenuhr

Vorteile von 3D Renderings

  • Keine Logistik Kosten (Kein physischer Transport der Produkte nötig)
  • Ideal für Produktreihen und Serien ( Materialien / Teile leicht ersetzbar)
  • Für verschiedene Medien einsetzbar (Animation / Still / VR)
  • Hohe Flexibilität in der Nachbearbeitung (Keine Freistellung nötig)
  • Beste Möglichkeit um Prototypen zu präsentieren
  • Komplexe Produkte & Prozesse lassen sich visuell erklären

Produktvisualisierung bei AJ-Commercial

Der Workflow:

1
3D_modeling visualisierung rendering

3D Modeling


Das 3D Modeling legt den Grundstein für die Produktvisualisierung. Wie man dem Begriff bereits entnehmen kann, geht es in diesem ersten Schritt um die Erstellung eines virtuellen 3D Models, beispielsweise für einen Prototypen oder für ein Produkt. Innerhalb einer professionellen 3D Software (Cinema 4d) können anhand von Blueprints, technischer Zeichnungen oder CAD Dateien einzelne Elemente oder ganze Produkte maßstabs- und detailgetreu am Computer generiert werden. Die fertigen 3D Modelle lassen sich im Anschluss im virtuellen Raum bewegen, aus verschiedenen Perspektiven betrachten und beleuchten oder aber auch in eine 3D Animation einbauen.
2
3d visualisierung CGi-Renderings-3d-Modeling

Texturing & PBR Workflow


Beim Texturing geht es um die Erstellung der Materialen für die bis hierhin noch nackten 3D-Modelle. Um Fotorealismus zu erzeugen und die 3D Modelle so echt wie möglich aussehen zu lassen, müssen diese virtuellen Texturen die selben physikalischen Eigenschaften haben wie die entsprechenden Refferenzmaterialien in der echten Welt. Durch den Einsatz sogenannter PBR-Textures (Physically Based Render) lassen sich diese physikalisch korrekten Eigenschaften virtuell simulieren. Nur so ist garantiert, dass beispielsweise Spiegelungen oder das Zusammenspiel mit Licht echt aussehen und den selben Einfluss auf die virtuellen Texturen haben wie auf des echte Material. Das Texturing der Modelle ist einer der wichtigsten und aufwendigsten Schritte bei der  professionellen Produktvisualisierung und der Erstellung fotorealistischer 3D Renderings.  Selbst das beste Modell wird ohne die richtigen Texturen nie echt aussehen, wo hingegen eine gute Textur kleinere Schwächen eines Modells ausgleichen kann.
3
Fotografie-Lighting-Studio-Produkte-Products

Lighting


Hier liegt die mitunter wohl größte Parallele zu klassischen Fotografie. Die Beleuchtung spielt für die Erstellung fotorealistischer 3D Visualisierungen und Animationen eine tragende Rolle. Nur mit dem optimalen Lichtsetup lassen sich die Besonderheiten und Unterschiede der einzelnen zuvor erstellten Materialien hervorheben und naturgetreu wiedergeben. Neben Lichtfarbe und Intensität ist auch die Anordnung der einzelnen Lichtquellen im virtuellen Raum von Bedeutung. Anders als der Fotograf hat der 3D Artist hier deutlich mehr Möglichkeiten und Spielraum um die optimale Beleuchtung zu finden und das finale Rendering bis ins letzte Detail zu beeinflussen.
4
High-End-Retouche-Photography-Fotograf-Produktfotografie

Post Production


Zum Abschluss der 3D Visualisierung, erhalten die finalen Renderings oder Animationen in der Post Production den letzten Schliff. Neben Schnitt und Editing und eventueller Vertonung für Animationen, werden in diesem Schritt auch kleinere Farbkorrekturen oder Kontrastanpassungen durchgeführt. Nachträgliche Änderungen am Modell, den Texturen oder der Beleuchtung sind auch in dieser Phase zu jeder Zeit möglich und mit weit weniger Aufwand als in der klassischen Fotografie verbunden.
5
Andreas Jörg Fotograf für Uhren Photographer

Finale Abstimmung und Übergabe der Renderings:


Nach einer letzten Feebackrunde und der finalen Abstimmung werden die letzten Details angepasst, bis Sie mit den 3D Stills oder den Animationen zufrieden sind. Im Anschluss darauf erhalten Sie zeitnah alle Renderings in der von Ihnen gewünschten Auflösung, Größe und Dateiformat.